horizontal rule


 

Ostermontagwanderung 09.04.2007

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 51 Wanderer/innen, darunter 10 Jugendliche, am Kaisergarten, um mit dem Bus (Busfahrer war der allen bekannte "Albert") nach Neustadt zu fahren, wo noch 6 Wanderer/innen zustiegen. Die Fahrt ging entlang des Hochspeyerbachs nach Kaiserlautern und von dort durch das Lautertal nach Lauterecken. In Kaiserslautern konnte während der Fahrt noch der Dinopark im Gartenschaugelände betrachtet werden. In Lauterecken trennten sich die Wanderer/innen in 2 Gruppen. Die Gruppe 1 mit 33 Personen wanderte in Richtung Ernst-Reichel-Hütte, wo eine Rast gemacht wurde.

 

Von dort ging es weiter nach Offenbach-Hundheim, wo sie mit der Gruppe 2 sich in der Gaststätte Hirsauer Kapelle zur Einnahme des Mittagessens traf.

 

Die Gruppe 2 wanderte zwischenzeitlich auf ebener Strecke zunächst nach Lauterecken hinein und danach auf dem Wander- und Radweg, entlang dem Glan und den Traisinenstrecke ebenfalls nach Offenbach-Hundheim zum Mittagessen. Unterwegs konnten zahlreiche Fahrrad-Traisinen beobachtet werden. Den Radlern wurde kräftig zugewunken und sie wurden auch lautstark angefeuert. Auch hier wurde eine Rast eingelegt.

 

Das Mittagessen war für 13,00 Uhr bestellt und pünktlich ging es dann auch los. Jeder hatte zuvor bereits im Bus sein Essen bestellt und so konnte ohne Verzögerung aufgetragen werden. Für jeden Gast hatten die Wirtsleute ein Osterei und einen kleinen Schokoladehasen auf den Platz gestellt.

 

Nach dem Mittagessen kam für die Jugend in Busnähe in Offenbach-Hundheim der Osterhase. Danach trennten sich die Wanderer in 3 Gruppen. Die Langwanderer machten sich auf den Weg vorbei am Dumpf nach Lauterecken. Sie wanderten insgesamt 18 km. Andere wanderten die flache Strecke zurück, so dass sie auf eine Wanderstrecke von 16 km kamen. Wer nicht mehr laufen konnte oder wollte, konnte in Offenbach-Hundheim spazieren gehen und dann mit dem Bus um 16,30 Uhr nach Lauterecken zurückfahren, sie hatten schließlich auch bereits 8 km vor dem Mittagessen gewandert. Dort wurden die restlichen Wanderer der anderen 2 Gruppen am Bahnhof aufgenommen . Um 18,00 Uhr traten wir alle frohgelaunt und müde die Rückfahrt nach Gimmeldingen an, wo wir um 19,30 Uhr eintrafen.

 

Für alle war es, nicht zuletzt dank dem herrlichen warmen Wetter, ein gelungener Wandertag.

horizontal rule

Die Wanderung wurde geplant, organisiert und durchgeführt von den Wanderführern Uwe Rinka, Max Ziereisen und Willibald Kratz. Hierfür unseren herzlichsten Dank!

Bericht: Willibald Kratz // Bilder: Uwe Rinka, April 2004

[zu den Bildern]

  

horizontal rule

 
Fragen, Anregungen zur Website, richten Sie bitte an Mail an Webmaster