horizontal rule


 

Fahrt zur Wilhelma am 16.10.2006

Optimal begonnen hat die Wanderwoche anlässlich des 100jährigen Bestehens unserer Ortsgruppe mit der Fahrt zur Wilhelma nach Stuttgart. Über 70 Wanderfreunde, darunter zahlreiche Jugendliche, nahmen hieran teil.

Bei herrlichem Spätsommerwetter war schon die Anfahrt mit dem Doppeldeckerbus ein Genuss, da wir wegen zahlreicher Staus die Autobahn mieden und über Landstraßen zu unseren Ziel gelangten.

Bei herrlichem Spätsommerwetter gab es in der Wilhelma, die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts besteht und inzwischen rund 8.000 Tiere beherbergt, sehr viel zu sehen. Menschenaffen im Jungtieraufzuchthaus, Braun- und Eisbären, Elefanten, Leoparden, Jaguare – dies sind nur einige Beispiele für die fast 1.000 Tierarten dieses Zoos. Im neu erbauten Amazonienhaus wurde eine künstliche Felslandschaft für Pflanzen und Tiere aus dem Regenwald geschaffen, wo es sogar Kaimane zu sehen gab und den Besuchern ein eindrucksvoller Einblick in diesen bedrohten Lebensraum geboten wird. Und dass der Schaubauernhof mit den Streicheltieren besonders bei Kindern beliebt ist verstehen auch die Erwachsenen nur zu gut.

Auch die Pflanzenfreunde kamen trotz der Jahreszeit z.B. mit dem eindruckvollen Seerosenteich mit zahlreichen blühenden Lotusblumen oder dem größten Magnolienhain Europas nicht zu kurz, wenngleich man den Außenpflanzen die fortgeschrittene Jahreszeit natürlich ansah.

Gegen 16.00 Uhr traten wir die Heimfahrt an, wobei sich alle einig waren, dass die Wilhelma einen Besuch wert war und wir dort einen schönen Tag mit vielen interessanten Eindrücken verleben konnten.

Die Wanderführer danken allen Teilnehmern für ihr Kommen und den harmonischen Verlauf.

Der Wandertag wurde geplant, organisiert und durchgeführt von den Wanderführern Fam. Kuckartz. Hierfür unseren herzlichsten Dank!

Bericht: Wilhelm Kuckartz - Oktober 2006; Bilder:

 

horizontal rule

 
Fragen, Anregungen zur Website, richten Sie bitte an Mail an Webmaster