horizontal rule


 

 

Vom Pfälzerwald in den schönen Odenwald
21.05.2006

Bei gutem Wetter und bester Laune machten sich 45 Pfälzerwäldler auf, um den schönen Odenwald zu erkunden. Unser Bus brachte uns zunächst nach Hammelbach, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Durch das idyllische Gaßbachtal ging es zum Gaßbachbrunnen, wo wir eine erste Rast einlegten.

Vorbei an einer Kneippanlage war die Ortschaft Grasellenbach unser nächstes Ziel. Interessant ist, dass der Ort im Mittelalter bei seiner ersten urkundlichen Erwähnung „Graselnbach“ genannt wurde – ein Hinweis auf die hier lebenden Elentiere = Elche, die damals in Deutschland verbreitet waren, worauf auch andere Ortsnamen hindeuten. Erste Siedler waren Untertanen des Klosters Lorsch, später wurde der Ort kurpfälzisch und danach bis heute hessisch.

Nach dem wir den schmucken Ort besichtigt hatten wanderten wir weiter bis nach Wahlen, wo wir am alten Bahnhof eine weitere Rast einlegten. Hier stand im Mittelalter die Wasserburg der Herren von Waldau, die Lorscher Lehensleute waren. Vermutlich wurde die Burg schon im 13. Jahrhundert zerstört, wie anlässlich von Ausgrabungen Ende des vergangenen Jahrhunderts festgestellt wurde.

Auf der still gelegten Gleisstrecke führte die Wanderung weiter über Affolterbach und Aschbach bis Wald-Michelbach, dem Endpunkt unserer Odenwaldtour. Von dort fuhren wir mit dem Bus ins Hotel Birkenhof, wo wir uns bei guter Hausmannskost stärkten und eine harmonische Wanderung ihren gemütlichen Abschluss nach.

Wohlbehalten brachte uns der Bus anschließend zurück nach Gimmeldingen.

Bericht: Ernst Schwarztrauber - 2006; Bilder: Uwe Rinka;

Wir danken den Wanderführern Familien W + E. Schwarztrauber für die Durchführung und Organisation dieser schönen Wanderung. Vielen Dank!

 

horizontal rule

 
Fragen, Anregungen zur Website, richten Sie bitte an Mail an Webmaster