horizontal rule


 

 

 

Biosphärenhaus Fischbach 10.07.2005

Am 10 Juli machten sich um 8 Uhr am frühen Sonntagmorgen knapp 60 Personen mit dem Bus auf den Weg zum Biosphärenhaus nach Fischbach. Unter den Teilnehmern waren insgesamt 13 Jugendliche die erwartungsvoll dem Tag entgegen blickten. Gegen 10 Uhr trafen wir in Fischbach am Biosphärenhaus ein, das wir als aller erstes besuchten. Hier wurde allen Besuchern sehr eindrucksvoll die verschiedenen Fassetten in der Tierwelt, Naturwissenschaft, Umwelt und Technik erklärt, teils in Bildern und Berichten zum nachlesen, aber auch an Stationen zum anfassen und ausführen, wie zum Beispiel eine große Energiemaschine zum eigenhändigen Stromerzeugen.

Danach gingen wir gemeinsam auf den Baumwipfelpfad. Auf dem 200m langem Holzsteg in einer Höhe von ca. 18m konnte man an Hand einer Naturbibliothek sein Wissen erweitern über Eulen, Vögel und den Wald in den vier Jahreszeiten.

Für ganz mutige und schwindelfreie Wanderer hatten die Erbauer dieses Pfades Überquerungselemente eingebaut um ein Gefühl der Höhe zu vermitteln. So bestand die Möglichkeit vom Steg aus auf schwankende Hänge-, Tau- und Sielbrücken zu wechseln, oder einen Turm ( sein Name ist Adlerhorst ) zu ersteigen, auf dem man in 35 m Höhe einen Blick über die Baumwipfel genießen konnte.

Wer Lust auf einen Adrenalinstoß hatte der konnte vom zweiten Turm (ca.24 m hoch) auf einer 40m langen Baumrutsche einen spektakulären Abgang vom Baumwipfelpfad verschaffen. Diese Möglichkeit wurde nicht nur von unseren Kindern mehrmals genutzt!

Von dort aus spazierten wir auf dem so genannten Erlebnis-Rundwanderwegweg (2,5km) entlang. Mit seinen 12 Stationen über die Bereiche Boden, Wasser, Tier und Pflanzenwelt wurde auch hier wissenswertes weiter gegeben. Auf den Rast- und Aussichtsplätzen konnte hier die empfohlene Rucksackverpflegung eingenommen werden oder sich im Imbiss oder Restaurant über den Baumwipfeln verpflegen lassen.

Nach dem Mittagstisch trafen wir uns wieder vor dem Biosphärenhaus von dort aus die geplante Kurzwanderung von ca. 5 km in den Nachbarort Schönau starten sollte.

Diese ging zum Anfang über einen informativen Wasserlehrpfad der die Wichtigkeit und den sorgfältigen Umgang mit Wasser eindrucksvoll erklärte.

Gemütlich ging es am Waldrand weiter an Feuchtwiesen und Weiher nach Schönau ins Landhaus Mischler wo wir unseren Wanderabschluss von diesem Tag, bei Speisen und Getränken, entgegen gingen. Den Wirtsleuten danken wir für die hervorragende Bewirtung.

Für unsere jungen Teilnehmer der Wanderung war dieser Ausflug noch nicht zu Ende.

Hier im Landhaus war die Verlosung unseres Preisrätsels an dem fast alle gespannt teilnahmen. Im laufe des Tages mussten 11 verschiedene Aufgaben gelöst werden.

Unsere Gewinner wurden mit kleinen Sachpreisen ausgezeichnet.
1. Platz :           Rene Nattermüller        ( Wanderbesteck )
2. Platz :           Sebastian Albrecht       ( Federballspiel )
3. Platz :           Andre Muskat             ( Wanderflasche )

Nochmals herzlichen Glückwunsch.

Es war ein gelungener und informativer Tag für Jung und Alt. Wir erlebten bei gutem Wetter und bester Laune, in geselliger Gruppe, einen wunderbaren Wandertag.

Bericht: Bernd Lorenz - Jan. 2006; Bilder: Dieter Neuwald; Bernd Lorenz; Juli 2005

Wir danken dem Wanderführer Bernd Lorenz für die Durchführung und Organisation dieser Wanderung. Vielen Dank!

 

horizontal rule

 
Fragen, Anregungen zur Website, richten Sie bitte an Mail an Webmaster