horizontal rule


 

 

Kurzbericht zur Nachtwanderung vom 17./18.07.2004

Am Abend des 17. Juli trafen sich um 21:30 Uhr auf dem Kirchplatz in Gimmeldingen, 12 Wanderer/innen, darunter 2 Jugendliche, um sich auf eine Nachtwanderung zu begeben. Obwohl es noch kurz vorher ein heftiges Gewitter
gegeben hatte und evtl. mit weiteren Gewittern zu rechnen war ließen sich die Wanderer nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Zu unserer Nachtwanderung konnten wir auch 2 Gastwanderinnen aus Baden-Württemberg begrüßen.

Pünktlich machten wir uns auf den Weg und liefen zuerst am Anwesen unseres Ortsvorstehers vorbei, der bereits im letzten Jahr und noch kurz vorher erklärt hatte, diese Wanderung mitzumachen. Wegen der unsicheren Wetterlage hatte er dann doch heftige Bedenken und lies uns allein weiterlaufen.

Wir liefen zum Parkplatz Mühltal, wo sich ein weiterer Wanderer einfinden wollte. Allerdings lies sich dieser Wanderer dann auch nicht sehen und so machten wir uns an den Aufstieg zum Wallberg, wo es eine erste Rast gab und sich die Wanderer bei dem sehr schwülen Wetter erst mal an einem kühlen Getränk labten.
Es wurde etwas geruht und dann machten wir uns auf zum Eckkopf, wo die eigentliche größere Rast geplant war und dann auch gehalten wurde.

Nach reichlicher Stärkung ging es schließlich von dort um 01:20 Uhr weiter in Richtung Weißer Stich und dann zum oberen Parkplatz Rotsteig und von dort weiter zur Alten Schanz, wo wir bereits von Dieter und Sabine erwartet wurden, die uns mit frischen Getränken versorgten.

Nach einer erneuten Rast machten wir uns an den Aufstieg zum Weinbiet, wo wir dann auch von unserer Vorsitzenden und den bereits genannten zum Kaffee erwartet wurden. Nachdem wir uns an Kaffee und Kuchen erneut gestärkt hatten und außerdem den sehr schönen Sonnenaufgang vom Weinbiet-Turm aus beobachtet hatten, machten wir uns auf den Heimweg, wo wir dann um 07:00 Uhr angekommen sind.

Trotz der schlechten Aussichten bzgl. des Wetters war es während der ganzen Wanderung trocken und fast immer sternenklar und es wurde eine sehr schöne Wanderung.

Bericht: Willibald Kratz; Juli 2004; Bilder: Dieter Neuwald

Den Wanderführern Karlheinz Schäker und Willibald Kratz unseren herzlichsten Dank f. die Organisation und Durchführung dieser Nachtwanderung.
   
------------------------------------------------------
Es folgt der Wanderbericht der jüngsten Teilnehmerin bei der Nachtwanderung. Der Bericht wurde originalgetreu übernommen ohne auf Rechtschreibfehler etc. zu achten bzw. diese Fehler zu berichtigten.

Bericht zur Nachtwanderung vom 17.7. auf 18.7.04

21.30 Uhr ging die Gruppe auf dem Kirchplatz Gimmeldingen los. Sie lief um die 14km bis 3.00Uhr nachts.

Dort, an der alten Schanz wurden sie mit trinken und Süßigkeiten erwartet.

1 Stunde liefen wir dann hoch, wärend Familie albrecht / neuwald das essen (Kaffee + Kuchen) und die Mutter Schäker holte. Wie schon gesagt, als wir oben waren bekamen wir 1 paar stückchen Kuchen.

Um 5.40Uhr Morgens konnte  man den Sonnenaufgang auf dem Turm beobachten.

Um 06.00 Uhr war abgang auf dem Weinbiet.

ENDE DES BERICHTES der jüngsten Teilnehmerin Dorothea Albrecht

   

horizontal rule

 
Fragen, Anregungen zur Website, richten Sie bitte an Mail an Webmaster